Naturheilpraxis Melissa                       Heilpraktikerin Waltraud Rhefus

Heilpraktikerin Waltraud Rhefus

Mein Weg

Geboren in Bernkastel-Kues und aufgewachsen in Wintrich hat mich die natürliche Heilkunde bereits seit der Kindheit durch meine Großmutter begleitet. Die Liebe zu Pflanzen wurde in meiner Ausbildung zur Floristin ausgeweitet. Durch private Veränderung habe ich in Düsseldorf als kaufmännische Angestellte im ehelichen Betrieb gearbeitet.

Krankheiten verschiedenster Art im familiären Umfeld, die oft unbeantwortete Fragen an die Ärzte hinterließen, haben mich dazu bewegt, mich intensiver mit der alternativen Heilkunde auseinanderzusetzen. Ich habe mich dazu entschlossen, zusätzlich zu meiner beruflichen Tätigkeit in Abendstunden von 2015 – 2017 die Heilpraktikerschule Düsseldorf (HPSD) zu besuchen. Dort wurde ich auf die Prüfung vorbereitet. Im November 2017 erhielt ich nach bestandener amtsärztlicher Überprüfung am zuständigen Gesundheitsamt Düsseldorf die Zulassung über die Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung. Ich darf seitdem die Berufsbezeichnung "Heilpraktiker" führen.

Durch den Unterricht der Heilpraktikerschule wurde ich auf die Yurashi-Therapie als eine sanfte Therapie des Bewegungsapparates aufmerksam. Bei dem Begründer dieser Therapie, Herrn Koji Matsunaga (Japan), habe ich zuerst die Anwender- und ein halbes Jahr später die Therapeuten-Ausbildung abgeschlossen. Schon vor meiner Selbstständigkeit konnte ich  bei meinen Familienmitgliedern durch meine Behandlungen Erfolge mit dieser Therapiemethode verzeichnen. Zusätzlich habe ich im Dezember 2018 einen Schröpflehrgang und im März 2019 ein Grundseminar der Dorn-/ Breuß-Therapie besucht, welche beide von mir als unterstützende Methoden angesehen werden.

Um bei den Patienten nicht ausschließlich Probleme des Bewegungsapparates behandeln zu können, habe ich, beginnend im Januar 2018, die Dortmunder PhytAro Heilpflanzenschule besucht und im Januar 2019 dort meine Fachqualifikation zur Phyto- und Aromatherapeutin in einer Prüfung erlangt. Hierbei waren mir meine Erfahrungen aus der Kindheit und meine botanischen Kenntnisse der Berufsausbildung sehr hilfreich und der Kreis zu meinen geliebten Pflanzen hat sich geschlossen.

Durch die Aufgabe des ehelichen Betriebes in Düsseldorf, habe ich mich für den Schritt in die Selbstständigkeit als Heilpraktikerin mit eigener Praxis entschlossen.

Fortbildungszertifikat